Immersed Family (2018)

Regie: María Alche
Original-Titel: Familia Sumergida
Erscheinungsjahr: 2018
Genre: Drama
IMDB-Link: Familia Sumergida


„Familia Sumergida“ der jungen argentinischen Regisseurin María Alche ist ein Festival-Film par excellence. Sehr viel Drama, sehr viele bedeutungsschwangere Blicke, eine Schlussszene mit Tanz, die irgendwie keinen Sinn macht, und am Ende geht man etwas ratlos aus dem Kino, zuckt mit den Schultern und entschuldigt sich für die Auswahl bei jenen, die zum ersten Mal in einen Festival-Film mitgekommen sind (und danach wohl nie wieder in einen Festival-Film gehen werden). Marcela (Mercedes Morán, die dieser Figur immerhin viel Leben und Glaubwürdigkeit einhaucht) ist verheiratet, hat drei Kinder im Teenager-Alter, jede Menge Alltagsstress und muss den Hausstand ihrer plötzlich verstorbenen Schwester auflösen. Dabei lernt sie Nacho (Esteban Bigliardi) kennen, einen jungen Mann, dessen Pläne, ins Ausland zu gehen, sich gerade zerschlagen hat. Er hilft Marcela in der Wohnung, dafür darf er sich ein paar Bücher der Schwester mitnehmen, da er gerne liest. Allmählich kommen sich die beiden näher. Wer allerdings nun ein Feuerwerk an Leidenschaft erwartet, wird enttäuscht. Viel mehr geht es um die Trauerbewältigung, und die Ablenkung, die Nacho bietet, ist eine Form davon. Das scheint auch Marcela selbst zu wissen. Und das ist zwar phasenweise recht nett anzusehen, im Grunde aber auch belanglos und am Ende nicht wirklich zielführend. Auch die fantastischen Elemente, wenn plötzlich die längst verstorbene Verwandtschaft im Wohnzimmer sitzt und alles fleißig kommentiert, wirken zwar organisch eingearbeitet, bringen aber keinen echten Mehrwert. So bleibt es bei der Synopsis: Eine viel beschäftigte Frau und Mutter mittleren Alters löst eine Wohnung auf, und am Ende wird getanzt.


5,0
von 10 Kürbissen

(Foto: Viennale)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s