Fahrenheit 11/9 (2018)

Regie: Michael Moore
Original-Titel: Fahrenheit 11/9
Erscheinungsjahr: 2018
Genre: Dokumentation
IMDB-Link: Fahrenheit 11/9


Der Titel eines berühmten Films von Sidney Lumet mit Henry Fonda lautet „12 Angry Men“. Nun, manchmal braucht es gar keine zwölf wütende Männer, sondern es reicht einer. In diesem Fall Michael Moore. Der hat nämlich mal wieder die Schnauze voll von der politischen Welt, die er rund um sich herum antrifft. Und er stellt sich eine Frage: Wie zur Hölle konnte es passieren, dass Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten werden konnte? Allerdings bleibt er nicht bei dieser Frage und deren Beantwortung. Er geht weiter. Die zweite Frage, die sich nämlich daran anschließend aufdrängt, lautet: Wie geht es nun weiter? Rutschen die Staaten tatsächlich in die Nähe einer Diktatur? Die Bilder, die Moore zeichnet, sind erschreckend. Erschreckend, weil sie konsequent sind. Weil da nicht nur einer mit billigen Polemik herumwirft (das auch, und das ist immer ja einer der Hauptkritikpunkte an Michael Moores Filmen gewesen), sondern weil zwischen dieser Überzeichnung immer wieder die brillante Analyse steckt, die Michael Moore eben auch auszeichnet. Vom Kleinen, vom Einzelfall ausgehend (hier am Beispiel seiner Heimatstadt Flint, Michigan, das aufgrund der Profit- und Machtgier der Regierenden nach und nach mit bleiverseuchtem Trinkwasser vergiftet wird), macht Moore Verbindungen und Strukturen sichtbar, die sonst kaum jemandem auffallen, die aber, wenn man sie einmal gesehen hat, absolut logisch nachvollziehbar sind. Und so ist „Fahrenheit 11/9“ nicht nur eine Abrechnung mit Donald Trump und seinen Verbündeten, sondern vor allem auch die schmerzhafte Obduktion eines kranken Systems, das vielleicht, wenn wir das nicht zu verhindern wissen, noch ärgere Blüten treiben wird, die demokratische Grundwerte zersetzen können. Bei aller Polemik – das, was Michael Moore hier zeigt, ist wichtig und sollte gesehen werden.


7,0
von 10 Kürbissen

(Foto: Polyfilm)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s