Lovemobil (2019)

Regie: Elke Margarete Lehrenkrauss
Original-Titel: Lovemobil
Erscheinungsjahr: 2019
Genre: Dokumentation
IMDB-Link: –


Filme, auch Dokumentationen, über Prostitution sind eine ganz heikle, schwierige Angelegenheit. Es besteht die Gefahr, dass der Film zu einer Art Sozialporno gerät, der auf die Betroffenheit der Zuseher abzielt. Es besteht auch die Gefahr, dass Freier überzeichnet und ausschließlich als perverse Schweine dargestellt werden. Die Schwierigkeit der Gratwanderung besteht darin, dass das Schicksal der Frauen tatsächlich arg sein kann und Betroffenheit auslöst, und das viele Freier tatsächlich perverse Schweine sind, die sich einen Dreck um die Frauen scheren. Also kann und darf man auch nichts beschönigen. Elke Lehrenkrauss gerät diese Gratwanderung mit ihrer Dokumentation „Lovemobil“ recht gut. Der Schlüssel dazu ist, dass sie sowohl eine offenkundig gute und dokumentarische Nähe zulassende Beziehung zu zwei wirklich interessanten Frauen aufgebaut hat – der Bulgarin Milena, die ihrem jüngeren Bruder eine Zukunft ermöglichen möchte, und die kluge und toughe Nigerianerin Rita – und zur anderen Seite, der „Vermieterin“ der Trailer, Uschi. Am Ende will jede nur Geld machen, Geld, Geld, Geld, darum dreht sich alles, wie Uschi einmal selbst bemerkt. Es bedarf schon eines Passanten, eines Mannes Gottes, wie er von Uschi genannt wird, um in einem Streitgespräch mit der betagten Zuhälterin die Ausbeuterei und das Machtgefälle deutlich aufzuzeigen. Wenn dann von der bislang eher sympathisch gezeichneten Uschi Sätze fallen wie „die afrikanischen Frauen werden da unten ja gebrütet, um diesen Beruf auszuüben“, dann verschlägt es nicht nur dem Mann Gottes die Sprache. Vielmehr wird dann deutlich, wie sich diese ausbeuterischen Abhängigkeiten überhaupt erst ergeben konnten. Solange Prostituierte wie Menschen zweiter Klasse wahrgenommen werden, wird sich an ihrem Schicksal wohl nie etwas ändern können. So gesehen wartet „Lovemobil“ zwar nicht mit bahnbrechend neuen Erkenntnissen auf, ist aber empathisch inszeniert und regt zu Diskussionen und weiteren Gedanken an.


6,5
von 10 Kürbissen


 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s