We Stand Alone Together (2001)

Regie: Mark Cowen
Original-Titel: We Stand Alone Together
Erscheinungsjahr: 2001
Genre: Dokumentation
IMDB-Link: We Stand Alone Together


Anfang des neuen Jahrtausends feierte HBO mit der 10-teiligen Miniserie „Band of Brothers“ einen großen Erfolg. Die Geschichte rund um die „Easy Company“, ein Trupp wagemutiger Fallschirmspringer, die im Zweiten Weltkrieg nahezu immer mitten im Zentrum des Geschehens standen, wenn es brenzlig wurde, war sehr gut recherchiert und gut gespielt. Zu Beginn jeder Folge kamen die Veteranen von damals zu Wort, die den ganzen Scheiß wie D-Day, Operation Market Garden und die Ardennenoffensive unter großen Verlusten durchstehen mussten. Was lag also näher, als diese Stimmen zu einer Dokumentation der damaligen Ereignisse zusammenzufassen? Und es braucht tatsächlich nicht mehr als die teils lakonischen, teils aufwühlenden Berichte der Männer, die durch die Hölle gingen, untermalt mit gut ausgehobenem Archivmaterial. Natürlich ist das alles mit einem patriotischen Blick versehen – die Kameradschaft der Männer wird immer wieder thematisiert – aber Mark Cowen übertreibt es damit nicht. Er versucht, eine differenzierte Darstellung des Krieges zu finden, der per se schlimm genug ist. Da braucht es gar keine eindimensionalen Feindbilder – im Gegenteil: Gegen Ende hin sinnieren die Veteranen darüber, ob man unter anderen Umständen nicht Freundschaft mit den Deutschen hätte schließen können. Was vielleicht etwas hinten ansteht, und dafür gibt es dann auch Punkteabzüge in der B-Note, ist die Frage, was der Krieg und die Taten, die sie darin begingen, mit den Männern im weiteren Leben gemacht hat. Dies wird nur am Rande gestreift, vielmehr steht die schon erwähnte Kameradschaft im Fokus. Aber Unschuldslämmer waren die Soldaten der Easy Company natürlich auch nicht, und gerade die Frage, welchen moralischen Kompass man für sein weiteres Leben ansetzt, wenn man schon unmoralisch handeln musste, wäre eine spannend gewesen, hätte Mark Cowen sie den Überlebenden gestellt.


6,5
von 10 Kürbissen

(Bildzitat: Quelle: imdb.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s