Searching for Sugar Man (2012)

Regie: Malik Bendjelloul
Original-Titel: Searching for Sugar Man
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Dokumentation
IMDB-Link: Searching for Sugar Man


Alle Welt redet gerade von der Netflix-Dokuserie „Tiger King“, aber so abgefahren die Dokumentation über amerikanische Rednex, die in Privatzoos Tiger halten und sich gegenseitig an die Gurgel wollen, auch ist – der Titel für die bislang beste Doku, die ich je gesehen habe, bleibt bei „Searching for Sugar Man“ von Malik Bendjelloul – der leider nicht mehr unter uns weilt. 2012 war das Ding jedenfalls eine Riesensensation, die mit Oscar-Meriten geadelt wurde. Bendjelloul zeichnet die Suche nach dem US-amerikanischen Folksänger Rodriguez nach, der in den 70ern zwei in der Heimat völlig gefloppte Platten herausbrachte, aber über irrwitzige Umwege in Südafrika zur Ikone wurde. Eines der größten Missverständnisse der jüngeren Musikgeschichte ist dabei die Tatsache, dass ein Mann mit seinen Songwriter-Qualitäten nicht ohnehin in den Olymp zu Bob Dylan, Leonard Cohen & Co. aufgestiegen ist. Was aber den Zuseher dann völlig fassungslos macht, ist die Tatsache, dass er jahrzehntelang nichts von seinem Ruhm in Südafrika wusste. Und dass die Südafrikaner nichts von ihm wussten, da er nach dem Misserfolg seiner Alben in den USA von der Erdoberfläche verschwand. Die Suche zweier Musikjournalisten nach Rodriguez nimmt im ersten Teil des Films den größten Raum ein. Aber gerade, als man denkt, dass sich der Film seinem Ende nähert, baut sich im Anschluss an diese Story-Line eine zweite Geschichte auf, die emotional noch mal eine Schippe drauflegt. Was man Bendjelloul vielleicht vorwerfen kann, ist, dass er eine wichtige Info (Stichwort: Australien, Ende 70er) komplett ausspart, um seine eigene Geschichte die größte Wirkung entfalten lassen zu können. Das sieht man im Dokumentarfilm nicht so gerne. Aber unbestritten ist „Searching for Sugar Man“ eine spannend inszenierte Feelgood-Geschichte mit ganz viel Herz und guter Musik – sollte man auf jeden Fall gesehen haben.


8,5
von 10 Kürbissen

(Bildzitat: Quelle: imdb.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s