The Trouble with Being Born (2020)

Regie: Sandra Wollner
Original-Titel: The Trouble with Being Born
Erscheinungsjahr: 2020
Genre: Drama, Science Fiction
IMDB-Link: The Trouble with Being Born


Wozu brauchen wir Roboter? Nun, sie erleichtern uns die Arbeit oder nehmen uns Arbeit ab. Sie ermöglichen uns die Erschaffung von Dingen und Konzepten, die ohne automatisierter Hilfe undenkbar scheinen. Aber können sie auch zwischenmenschliche Interaktion ersetzen? Diese Frage stellt sich Sandra Wollner in ihrem Film „The Trouble with Being Born“. Der Roboter Elli (Lena Watson) ist nach dem Ebenbild der verschwundenen Tochter von Georg (Dominik Warta) erschaffen und hat ihre Erinnerungen einprogrammiert. So wird die Illusion der Vater-Tochter-Beziehung aufrechtgehalten. Einige sehr ungesunde Features sind hinzugekommen – praktisch, dass Roboter keine Gefühle haben. Dieser Aspekt führte auch gleich mal zu einer kontrovers diskutierten Ausladung vom Filmfestival in Melbourne, wie die Regisseurin im anschließenden Q&A erzählte. Ein weiteres Beispiel für Political Correctness, die zu weit geht. Jedenfalls spart der Film ungute Betrachtungen zu menschlichen Bedürfnissen und Trieben nicht aus. Das mit Gedanken zur künstlicher Intelligenz zu verbinden, ist ein geschickter Zug, der moralische Fragen aufwirft, die sich nicht einfach wegwischen lassen. Zunächst einmal ist der Science Fiction-Film „The Trouble with Being Born“ eine arg anstrengende Angelegenheit. Der Zuseher wird mit dem zähen Beginn lange Zeit im Dunkeln gelassen (und das im doppelten Sinne – die Bildgestaltung führt oft in den dunklen Wald und die Nacht hinein), muss sich den Inhalt selbst erarbeiten. Aber mit der Zeit nimmt der Film spürbar an Fahrt auf. Das Ende ist dann packend und hallt länger nach. Der Weg dahin ist halt etwas mühsam.


6,0
von 10 Kürbissen

(Foto: (c) Viennale)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s