Juhu – eine Coronajahr-Liste!

Weil es auch etwas Positives geben muss in diesem Scheiß-Jahr, hier der Jahresrückblick meiner Top30-Filme des Jahres. Gleich vorweg: Die Liste, aus der ich ausgewählt habe, war dieses Jahr deutlich kürzer als sonst. Was einfach daran liegt, dass die Kinos über weite Strecken des Jahres geschlossen hatten und sich viele Filmstarts ins Jahr 2021 verschoben haben. Wie gesagt, 2020 war großer Mist. Glücklicherweise trotzdem immer wieder aufgehellt von einigen filmischen Perlen. Die geringe Auswahl zeigt sich aber in der Liste selbst: Auch ein Film mit einer Bewertung von 6,0 hat es unter meine Top30-Filme des Jahres geschafft. Aber genug geschwafelt, jetzt rein in die Liste. Zur Erinnerung: Aufgenommen werden ausschließlich neue Filme aus 2019 oder 2020, die ich 2020 im Kino gesehen habe, oder Produktionen aus 2020, die dieses Jahr ihren Streaming-Start hatten.

  1. Waves von Trey Edwards Shults (9,0 Kürbisse)
    Irgendwie war „Waves“ ja so etwas wie ein Vorgeschmack auf das ganze Jahr 2020. Am Anfang ist alles friedlich und wunderbar, man lebt sein geregeltes, bürgerliches Leben – und dann tritt ein Ereignis eine Kette von beschissenen weiteren Ereignissen los und man ist nur noch Passagier. Am Ende wartet immerhin die Aussöhnung mit dem Schicksal – hoffen wir, dass 2021 diese auch bringen wird.
  2. The Gentlemen von Guy Ritchie (8,5 Kürbisse)
    Mister Guy Ritchie ist zurück – und er macht in „The Gentlemen“ das, was er am besten kann: Kleinganoven in aberwitzige Situationen hetzen, sich gegenseitig betrügen und dabei coole Dialogzeilen aufsagen. Der neueste Film von Ritchie ist ein Feuerwerk gewitzter und cooler Unterhaltung – und zeigt Hugh Grant einmal in einer komplett anderen Rolle als üblich.
  3. Tenet von Christopher Nolan (8,5 Kürbisse)
    Der Mindfuck des Jahres. Mitten in der Corona-Pandemie ließ es sich Christopher Nolan, der Cineast, nicht nehmen, seinen neuesten Film in die Kinos zu bringen. Und auch wenn gefühlt niemand im Kinosaal verstanden hat, was er da gesehen hat, so haben sich die unfassbaren Bilder dennoch ins Langzeitgedächtnis eingebrannt. Ein Film, den man auf der großen Leinwand gesehen haben sollte.
  4. Niemals Selten Manchmal Immer von Eliza Hittman (8,0 Kürbisse)
    Eine einfache Geschichte, ein Thema, auf das ich nicht unbedingt anspringe (Teenager-Schwangerschaft und Abtreibung), aber so gefühlvoll und lebensnah erzählt, dass man den Film unbedingt zu den ganz großen Highlights des Kinojahres zählen muss.
  5. Nomadland von Chloe Zhao (8,0 Kürbisse)
    Smells like Oscar nominations. „Nomadland“ von Chloe Zhao ist ein Meisterwerk mit einer einmal mehr überragenden Frances McDormand. Ohne auch nur ein Gramm Pathos erzählt Chloe Zhao von unfreiwilligen modernen Nomaden in den USA, die sich von Kurzzeit-Job zu Kurzzeit-Job hangeln und mit ihren Träumen abgeschlossen haben.
  6. Parasite von Bong Joon-ho (8,0 Kürbisse)
    Die Sensation der Oscar-Verleihung 2020, der erste fremdsprachige Film, der den Oscar als bester Film gewonnen konnte. „Parasite“ ist ein gewagtes Stück Kino, das zwischen allen Stühlen sitzt und scheinbar mühelos von einem Genre zum nächsten wechselt. Ein verdienter Sieger – und einer, der im Gegensatz zu manch anderen Filmen (ja, ich schaue dich an, Green Book!) auch bleiben wird.
  7. Aufzeichnungen aus der Unterwelt von Tizza Covi und Rainer Frimmel (8,0 Kürbisse)
    Ein paar verlebte Wiener Strizzis, eine Kamera, die die zerfurchten Gesichter in Schwarz-Weiß aufnimmt, mehr braucht es nicht für einen interessanten Film. „Aufzeichnungen aus der Unterwelt“ zeigt, wie spannend das Leben sein kann, wenn man die Leute reden lässt und ihnen zuhört. Denn die besten Geschichten schreibt das Leben selbst.
  8. 1917 von Sam Mendes (8,0 Kürbisse)
    Eine technische Meisterleistung und der Krieg so unmittelbar, wie man ihn seit der D-Day-Szene aus „Saving Private Ryan“ nicht mehr gesehen hat. Sam Mendes‘ Echtzeit-Kriegsdrama „1917“ gehörte zu den ganz großen Oscar-Favoriten und war letztlich doch geschlagen, was aber nichts daran ändert, dass der Film großartig gemacht ist.
  9. Gunda von Victor Kossakovsky (8,0 Kürbisse)
    Der kleinste Film in meinen Top10. Eine Sau, ihre Ferkeln, ein paar Hühner, ein paar Rinder. Tiere, die einfach nur dabei beobachtet werden, wie sie Tiere sind, und irgendwann im Laufe der Zeit verweist der Film allein durch die Betrachtung auf das größere Ganze, dessen Teil wir alle sind. Eine positive Überraschung meiner Viennale 2020.
  10. Systemsprenger von Nora Fingscheidt (7,5 Kürbisse)
    Der Film erzählt von dem Mädchen Benni, das nicht in unser System passt. Wie leicht hätte aus diesem Thema ein tränentriefendes, pathetisches Kitsch-Stück werden können. Dass der Film ernsthaft und konsequent ist, ist eine große Leistung, die auch verdientermaßen mit allerlei Preisen gewürdigt wurde.
  11. Little Women von Greta Gerwig (7,5 Kürbisse)
  12. Die Wütenden – Les Misérables von Ladj Ly (7,5 Kürbisse)
  13. Knives Out – Mord ist Familiensache von Rian Johnson (7,5 Kürbisse)
  14. Tragic Jungle von Yulene Olaizola (7,5 Kürbisse)
  15. The Old Man Movie von Oskar Lehemaa und Mikk Mägi (7,5 Kürbisse)
  16. Der Rausch von Thomas Vinterberg (7,5 Kürbisse)
  17. Intrige von Roland Polanski (7,5 Kürbisse)
  18. The World to Come von Mona Fastvold (7,5 Kürbisse)
  19. The Assistant von Kitty Green (7,0 Kürbisse)
  20. Vergiftete Wahrheit von Todd Haynes (7,0 Kürbisse)
  21. Die perfekte Kandidatin von Haifaa Al Mansour (7,0 Kürbisse)
  22. First Cow von Kelly Reichardt (7,0 Kürbisse)
  23. The Devil All the Time von Antonio Campos (7,0 Kürbisse)
  24. Pelikanblut von Katrin Gebbe (7,0 Kürbisse)
  25. On the Rocks von Sofia Coppola (7,0 Kürbisse)
  26. Marie Curie – Elemente des Lebens von Marjane Satrapi (7,0 Kürbisse)
  27. Kajillionaire von Miranda July (6,5 Kürbisse)
  28. Die Zahlen von Oleg Sentsov (6,5 Kürbisse)
  29. Die Frau, die rannte von Hong Sang-soo (6,5 Kürbisse)
  30. Schlaf von Michael Venus (6,0 Kürbisse)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s