Die Mumie (1999)

Regie: Stephen Sommers
Original-Titel: The Mummy
Erscheinungsjahr: 1999
Genre: Abenteuerfilm
IMDB-Link: The Mummy


Brendan Fraser ist an dem Punkt in seiner Karriere angekommen, an dem sich Quentin Tarantino für eine Wiederbelebung derselbigen interessieren könnte. Der Mann war in den 90ern jedenfalls groß im Geschäft, und er hatte alles, was man für einen Superstar braucht: das gute Aussehen, den Charme, die Selbstironie und in „Die Mumie“ von Stephen Sommers eine junge Rachel Weisz an seiner Seite. Aber nichts hält ewig, schon gar nicht die vielversprechende Hollywood-Karriere. In „Die Mumie“ befand sich Fraser aber auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Die Rolle des Abenteurers Rick O’Connell, der gemeinsam mit der hübschen Bibliothekarin Evie und dessen Bruder (John Hannah) versehentlich eine altägyptische Mumie samt Fluch heraufbeschwört und die Suppe dann auslöffeln darf, die er sich selbst eingebrockt hat, ist ihm wie auf den Leib geschrieben. „Die Mumie“ ist wunderbar altmodisches Abenteuerkino, das schon damals, als der Film in die Kinos kam, wie aus der Zeit gefallen schien und heute zusätzlich über eine große Portion Nostalgiecharme verfügt. „Die Mumie“ ist so was wie everybody’s guilty pleasure. Dabei ist der Film erstaunlich gut gealtert – neben der Zeitlosigkeit der Inszenierung können vor allem die Spezialeffekte auch heute noch überzeugen. Die „saftige“ Mumie, die immer mehr ihre menschliche Gestalt zurückerhält, sieht immer noch gut aus. Brendan Fraser selbst leider nicht mehr – aber ich hoffe ja doch auf ein großes Leinwand-Comeback im nächsten Tarantino-Film. Quentin, ich hoffe, du liest hier mit.


7,0 Kürbisse

(Bildzitat: © 1999 – Universal Pictures, Quelle http://www.imdb.com)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s