Das unmögliche Ausziehen (1900)

Regie: Georges Méliès
Original-Titel: Les déshabillage impossible
Erscheinungsjahr: 1900
Genre: Kurzfilm, Komödie
IMDB-Link: Les déshabillage impossible


„Das unmögliche Ausziehen“ aus dem Jahr 1900 ist ein zweiminütiger Sketch, der bereits Georges Méliès‘ Meisterschaft in der Beherrschung früher Spezialeffekte zeigt. Ein Mann kommt nach Hause und zieht sich aus, um sich ins Bett zu legen. Doch kaum hat er ein Kleidungsstück abgelegt, erscheint auf wundersame Weise schon wieder ein neues an seinem Körper. Er wird immer genervter und furioser, schmeißt die Kleidungsstücke wütend auf den Boden, doch ihm gelingt es nicht, sich auszuziehen. Ja, der Inhalt ist nicht besonders ergiebig, aber die absurde, körperliche Komik macht das Stück auch heute noch wahnsinnig unterhaltsam. Ich habe herzlich gelacht bei dem Bemühen des armen Kerls, sich seiner Kleider zu entledigen. Die eigentliche Magie des Kurzfilms liegt aber in der virtuosen Schnitttechnik. Es ist erstaunlich, wie präzise die Schnitte auf die Bewegungen des Mannes beziehungsweise vice versa abgestimmt sind, um so die Illusion der ständig aus dem Nichts auftauchenden Kleidungsstücke zu erzeugen – und das im Zuge der wildesten Verrenkungen des Mannes. Der Film zeigt eindrücklich, welch ein Meister seines Fachs Georges Méliès war, der Filmkunst und Zauberkunst auf unnachahmliche Weise miteinander verbunden hat.


7,5 Kürbisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s