1897

Seegefecht in Griechenland (1897)

Regie: Georges Méliès
Original-Titel: Combat naval en Grèce
Erscheinungsjahr: 1897
Genre: Kurzfilm, Kriegsfilm
IMDB-Link: Combat naval en Grèce


Meine Damen und Herren, Mesdames et Messieurs, ich präsentiere euch hiermit den ersten Kriegsfilm der Filmgeschichte. Und wer könnte für diese historische Pionierarbeit verantwortlich sein? Natürlich Georges Méliès, der regelmäßigen Lesern dieses Blogs mittlerweile ein Begriff sein dürfte. In diesem etwa einminütigem Film stellt Méliès mit einfachsten Mitteln ein Seegefecht dar. Man sieht das Kriegsschiff, auf ihr einige Besatzungsmitglieder sowie den Kommandanten (gespielt von Méliès persönlich), die eine Kanone laden und abfeuern, doch dann getroffen werden, woraufhin ein Matrose zusammenbricht und verwundet liegenbleibt. Interessant an diesem Film ist vor allem die bewegliche Bühne, auf der das Schiff schwankt, als herrsche reger Seegang. Dieses kleine Detail, das man fast übersehen könnte, beweist einmal mehr den Erfindungsreichtum von Méliès und sein Verständnis für das Medium Film. Denn erst das Schwanken des Schiffs macht diesen Film glaubwürdig und lässt die Bedrohung spürbar werden. Aus heutiger Sicht mag dieser kleine Spezialeffekt unscheinbar wirken, doch unter dem Publikum der damaligen Zeit muss das ein Raunen und Staunen hervorgebracht haben.


6,0 Kürbisse

(Bildzitat: Quelle http://www.imdb.com)