Isabelle Mergault

Sie sind ein schöner Mann (2005)

Regie: Isabelle Mergault
Original-Titel: Je vous trouve très beau
Erscheinungsjahr: 2005
Genre: Komödie, Liebesfilm
IMDB-Link: Je vous trouve très beau


Lassen wir mal die Prämisse des Films, dass nämlich der Mann der Erlöser der armen rumänischen Frauen sein muss, die sonst nur putzen gehen können und sich kaum über Wasser halten, gnädig beiseite. Denn genau betrachtet geht mir die schon gegen den Strich. Aber was Isabelle Mergault mit ihren beiden Hauptdarstellern Michel Blanc in der Rolle des griesgrämigen frischen Witwers auf dem Bauernhof und Medeea Marinescu als lebenslustige Rumänin, die eine Heiratsvermittlerin zusammengebracht hat, in „Sie sind ein schöner Mann“ zeigt, ist ein Feel-Good-Movie par excellence, dem man auch solche groben Schnitzer gerne verzeiht. In den besten Fällen sind französische Komödien ja wunderbar charmant. Diese besten Fälle kommen nur nicht allzu gehäuft vor. Oft müssen sie als Deckmäntelchen für versteckte Ressentiments herhalten, über die herzhaft gelacht werden darf, da sie dann doch nicht weh tun, denn so rassistisch/sexistisch/wasauchimmeristisch sind wir ja in Wirklichkeit gar nicht, nicht wahr? Oder doch? In diese Falle tappt „Sie sind ein schöner Mann“ trotz der holprigen Ausgangslage nicht wirklich. Zumindest hüpft der Film nicht mit Anlauf hinein. Das ist vor allem Marinescu und Blanc zu verdanken, die ihre Figuren mit einer wundervollen Dreidimensionalität ausstatten, die dem Film gut tut. Allein dadurch hebt sich der Film wohltuend von üblicher Durchschnittskost französischer Komödien ab. Dass die Handlung selbst arg vorhersehbar ist, ist wohl dem Genre geschuldet. Dass sich aber ein glatzköpfiger pragmatischer Bauer und eine tanzende, lachende junge Frau mit großen Zukunftsplänen ineinander verlieben können, erzählt der Film auf nachvollziehbare Weise und mit gutem Gespür für die feinen Unterschiede, über die zumindest von Herzen geschmunzelt werden darf. Das passt schon so.


6,5
von 10 Kürbissen